„Goldene Wasserhähne“ im Rathaus
für je 3.800 Euro:
Das sollte Mindens Öffentlichkeit nie erfahren!

Autor Edgar Wilkening

von | 30. Jun, 2021

Sie erreichen den Autor per Mail an:
ew@dasherzderstadt.de

Erst gestern in der Ratssitzung war die Rede davon: Es gibt einen „Zwischen-Bericht über die Prüfung des Projekts Rathaussanierung zum 31.12.2020“, erstellt vom Rechnungsprüfungsamt der Stadt Minden.

Und dieser Prüfbericht enthält offenbar wenig Schmeichelhaftes, dafür umso mehr Verwerfliches, das die Mindener Bürger besser nicht erfahren sollten.

Jedenfalls wurde ein gemeinsamer Antrag von Bürger-Bündnis Minden und Wir für Minden, den Bericht öffentlich zu machen, in der Ratssitzung in Bausch und Bogen abgelehnt von den üblichen verdächtigen Kungelbruderschaften aus SPD, CDU, Grüne & Co.

„Nein, die Öffentlichkeit soll davon nichts wissen“, war das gemeinsame Credo der gewählten Geheimniskrämer.

"DAVON SOLLEN DIE BÜRGER NICHTS ERFAHREN", BESCHLOSSEN DIE KLÜNGELPARTEIEN

Dabei stehen in dem 50-seitigen Bericht, der dem Herz der Stadt vorliegt, so viele interessante Sachen: Dutzende von Ungereimtheiten, die dem Rechnungsprüfungsausschuss sauer aufgestoßen sind, weil sie unnötige Kosten verursachen.

Wir sind noch mitten in der Lektüre. Aber diese eine Geschichte, die muss einfach schon mal vorab an die Öffentlichkeit.

Denn sie ist so aberwitzig und bedient das ewige Bauherren-Klischee von den „goldenen Wasserhähnen“ so perfekt – sowas kann man sich gar nicht besser ausdenken.

Um was geht’s? Im Rahmen der Rathaussanierung werden auch die Teeküchen für die Angestellten saniert. Völlig okay. Insgesamt 15 scheinen das zu sein. Auf Seite 35 des Prüfberichts ist jedenfalls von „15 Spültischgarnituren“ die Rede.

15 SPÜLTISCHGARNITUREN ZU JE 3.800 EURO PLUS 760 EURO PRO JAHR FÜR WARTUNG

Der Verwaltungsvorstand (das sind diese kompetent guckenden Herrschaften hier) beschloss am 21. Mai 2019, statt der ursprünglich vorgesehenen Armaturen „wesentlich aufwendigere, kosten- und wartungsintensivere Spezialarmaturen mit CO²-Einspeisung“ einzubauen.

Natürlich sind die nicht aus Gold. Das war ein Scherz. Aber sie könnten es annähernd sein. Denn diese Armaturen kosten pro Stück sage und schreibe 3.800 Euro, wie der Prüfbericht vermerkt. Ergibt einen Gesamtpreis inklusive Wartungskosten von 98.958,02 Euro.

Halleluja, dann mal Wasser Marsch im Rathaus! Für das Geld stellen sich andere ein halbes Eigenheim hin.

ZUM GESAMTPREIS DER WASSERHÄHNE IM RATHAUS STELLEN SICH ANDERE EIN HALBES EIGENHEIM HIN

… äh, Moment: Wartungskosten? Am Wasserhahn? Bei diesen High-End-Armaturen durchaus!

Und nicht gerade wenig: Auf circa 760 Euro pro Jahr beziffert der Prüfbericht die Wartungskosten. Wohlgemerkt: pro Wasserhahn! In Summe macht das stattliche 11.400 Euro jährlich nur für Wartung, damit’s im Rathaus läuft – also, wenigstens das Wasser jedenfalls. Auch goldig!

Dass von alledem die Mindener Bürger nichts mitkriegen sollten: schon klar. Zumal im Bericht noch mehr Klopper drinstehen. Wir kommen aus dem Staunen gar nicht mehr raus.

Anregende Lektüre! Fragen Sie einfach mal Ihren Bürgermeister oder Stadtverordneten danach. Ansonsten demnächst mehr davon hier bei Das Herz der Stadt, dem städtischen Zentralorgan für Wahrheit und Aufklärung.

Künstlerin Bärbel Langner im Portrait
Okt 22 2021

Aus Liebe zum Leben
Kunst von Bärbel Langner

Sie hat ein Faible für Großes: große Themen und große Formate. Künstlerin Bärbel Langner arbeitet mit Acryl. Und stellt ihre Werke jetzt erstmals in einer großen...
Rampenloch Minden aus Vogelperspektive
Okt 21 2021

Good News fürs Rampenloch!
Stadt: Verkauf „sofern (…) attraktiver Kaufpreis geboten wird“

Dieser Satz schlägt ein wie eine Bombe. Gesagt hat ihn Mindens vermutlich bestbezahlter Manager, MEW-Geschäftsführer Joachim Schmidt. Und er eröffnet endlich die Chance...
Okt 14 2021

„Giulia – Beauty of My Life“
Geschichte einer Oldtimer-Restauration von Dr. Holger Grüne

Besuch der alten Dame: Die grundsanierte Giulia war der Hingucker des Abends beim Vortrag von Dr. Holger Grüne, als er über die Restauration des Oldtimers und deren...
Künstler Benjamin Kersting
Okt 09 2021

„Minden – Meine Heimat“
Benjamin Kerstings fotokünstlerischer Blick aufs Mindener Land

„Minden – Meine Heimat“ ist eine der größten Social-Media-Communities aus und über Minden. Gründer Benjamin Kersting eröffnete jetzt seine erste...
Karton mit Eiern
Okt 02 2021

Obermarktpassage:
Haufen Landeier lässt sich vorführen von gewieftem Investor – und heult los

So klingen sonst nur enttäuschte Liebhaber. Von “nicht korrektem Verhalten” ist die Rede, von “falschen Einladungen” und “starkem Vertrauensverlust”. Aber hier spricht...
Kulturpinseln in Minden
Sep 27 2021

„Oh, so große Kunst in Minden?“
Kulturpinseln im Herz der Stadt

Parallel zu den „Mindener Kulturinseln“ rief Das Herz der Stadt das „Kulturpinseln“ aus – auch wenn es eigentlich eher...
Maren Amini in Ausstellung
Sep 25 2021

Minden hat gut lachen – mit
besten Hamburger Cartoons
von Maren Amini & Co.

Illustrationen von einigen der besten Karikaturisten Deutschlands: Solche Ausstellungen sieht man in Metropolen – und jetzt auch mitten in Mindens Fußgängerzone. Der...
Workout mit Kirsten Grotemeyer
Sep 21 2021

Kick in the ass für deinen Bürostuhl! Jeden Mittwoch: 12-Minuten-Workout in der Mittagspause

Immer mittwochs gegen zwölf verdunkeln sich die Scheiben von Das Herz der Stadt. Der Grund: Um 12:35 Uhr startet Kirsten Grotemeyers speziell entwickeltes...
Sep 20 2021

So erleben E-Auto-Touristen die Klimastadt Minden:
schmuddelig, veraltet, techfeindlich

Wie erleben Menschen Minden, wenn sie die Stadt das erste Mal besuchen? Eine E-Mail an Bürgermeister Michael Jäcke, die Das Herz der Stadt hier veröffentlicht, gibt...
Sechseinhalb Fragen
Sep 15 2021

6 ½ Fragen an Das Herz der Stadt
in der Obermarktstraße 19

Kaum hat Das Herz der Stadt sein neues Domizil in der Obermarktstraße 19 bezogen, schon gärt die Gerüchteküche: „Was machen die da?“ – „Was soll das...